By Privatdozent Dr. Hans Friedenthal (auth.)

ISBN-10: 3642897096

ISBN-13: 9783642897092

ISBN-10: 3642915663

ISBN-13: 9783642915666

Show description

Read Online or Download Allgemeine und spezielle Physiologie des Menschenwachstums: Für Anthropologen, Physiologen, Anatomen und Ärzte dargestellt PDF

Similar german_8 books

Kombinationsgerbungen der Lohe-, Weiß- und Sämischgerberei - download pdf or read online

In Einem zu besprechen, doch struggle zu befiirchten, daB dadurch die Ubersichtlichkeit leiden und del' Leser ermiidet werden konnte. Nun diirfte abel' jeder einsehen, daB das Schwarzen, wie es bei Dongolaleder beschrieben wird, auch bei den iibrigen Ledersorten ausgefiihrt werden kann. Wissenschaftlichen Erorterungen und theoretischen Er wagungen bin ich moglichst ausgewichen, damit del' ganze Stoff auch dem praktischen Gerber zuganglich ist.

Die Lungenphthise: Ergebnisse Vergleichender by Siegfried Gräff, Leopold Küpferle PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Read e-book online Raum und Zeit im Lichte der neueren Physik: Eine PDF

This ebook was once digitized and reprinted from the collections of the collage of California Libraries. It was once made out of electronic photographs created in the course of the libraries’ mass digitization efforts. The electronic photos have been wiped clean and ready for printing via computerized strategies. regardless of the cleansing technique, occasional flaws should still be current that have been a part of the unique paintings itself, or brought in the course of digitization.

Additional resources for Allgemeine und spezielle Physiologie des Menschenwachstums: Für Anthropologen, Physiologen, Anatomen und Ärzte dargestellt

Sample text

Die GroBe der Wachstumsarbeit wird iiberall da ebenfaHs der Oberflache proportional sein, wo die wachsende Substanz in einer Oberflache angeordnet ist. arbeit zweier Baume, so werden wir nicht finden, daB bei gleicher Bestrahlung die Arbeit dem Gewicht der Baume parallel geht, wohl aber werden wir finden, daB die AssimilationsgroBe der Gesamtoberflache der Blatter sehr nahe parallel geht und pro Quadratzentimeter Blattflache bei vielen Pflanzen fast die gleiche ist. Der Grund liegt wieder in der Anordnung der assimilierenden Elemente, deren Masse maBgebend ist in einer Oberflache, die der Masse annahernd parallel geht.

Der Grund liegt wieder in der Anordnung der assimilierenden Elemente, deren Masse maBgebend ist in einer Oberflache, die der Masse annahernd parallel geht. Die Faltung der wachsenden Gewebe nach innen ist bei den hoheren Tieren eine so verbreitete und so allgemeine Eigenschaft geworden, 28 Allgemeiner Teil. daB tierische Teile, die unter enormer Oberflachenentwicklung nach auBen wachsen, wie z. B. die Haare, zunachst durch eine Faltung der wachsenden Keimschicht der Epidermis sich nach innen verlagern, urn erst durch eine zweite Faltung nach auBen zu gelangen.

Fehlen lebensnotwendiger Metalle fiihrt nicht direkt zum Wachstumsstillstand, sondern zur Erzeugung pathologischer Wachstumsprodukte (Lithiumlarven von Herbst bei Seeigeln), ebenso fiihrt die Einlagerung korperfremder Substanzen allmahlich sekundar zum Wachstumsstillstand. Wir konnen jeden Stillstand im Wachstum der Organismen im Prinzip zuriickfiihren auf drei Faktoren: Fehlen der lebendigen Substanz nach chemischer Umwandlung derselben, Fehlen der physikalischen Wachstumsbedingungen oder Fehlen der Wachstumsbausteine.

Download PDF sample

Allgemeine und spezielle Physiologie des Menschenwachstums: Für Anthropologen, Physiologen, Anatomen und Ärzte dargestellt by Privatdozent Dr. Hans Friedenthal (auth.)


by Kevin
4.1

Allgemeine und spezielle Physiologie des Menschenwachstums: by Privatdozent Dr. Hans Friedenthal (auth.) PDF
Rated 4.33 of 5 – based on 20 votes